Blende 1 Fotoclub e.V. München - News des Blende 1 Fotoclub e.V.

Erfolgreiche Vernissage

Am 26. März 2021 fand die virtuelle Vernissage zu unserer 31ten Jahresausstellung statt.

Noch bis 5. April können Sie die Ausstellung unter blende1fotoclub.com/ausstellung besuchen oder im Anschluss die Bilder hier betrachten.

Mit über hundert Gästen war die Vernissage ebenso gut besucht wie in den vergangenen Jahren.

Um Punkt 19 Uhr wurden die Gäste durch den Vorsitzenden des Blende 1 Fotoclub begrüßt. Die Laudatio zur Ausstellung wurde von den Mitgliedern der Gruppe Cafe Voyage gehalten, die unsere Gäste auch musikalisch auf die Ausstellung eingestimmt haben.

Im Anschluss hatten die Besucher Gelegenheit virtuell durch die Ausstellung zu schlendern und ihre Lieblingsserie zu finden. Aus den Rückmeldungen haben wir - wie jedes Jahr - den Publikumsliebling ermittelt.

Anders war bei dieser Ausstellung aber auch, dass die Blende 1  dieses Jahr erstmalig mit einer langjährigen Tradition gebrochen hat - erstmals seit vielen Jahren stand unsere Ausstellung dieses Jahr nicht unter einem einheitlichen Thema. Jede/r Aussteller/in hat für die diesjährige Ausstellung individuell ein eigenes Thema gewählt. Für einige ein spannendes Experiment - so mussten sich die Aussteller/-innen nicht nur Gedanken über kreative Umsetzungen machen, sondern jeweils zunächst auch ein eigenes Thema finden.

So zeigt diese Jahresausstellung aber in ganz besonderem Maß die Vielfältigkeit der Blende 1. Einige Beiträge zeigen die Schönheit der Welt, andere beschäftigen sich mit gesellschaftlichen Problemen und Herausforderungen und wieder andere orientieren sich an künstlerischen Fragestellungen. Aber auch in diesem Jahr gilt für alle Beiträge der Ausstellung: Wir wollen die Betrachter/-innen eines Bildes zum Nachdenken bringen und mit den Mitteln der Fotografie emotional berühren. Das ist und bleibt uns wichtiger als Wettbewerbe zu gewinnen. Und wie immer finden dabei alle Formen der Fotografie ihren Platz - Schwarzweiß und Farbe, Analog und Digital, Großformat und Handy.

Weitere Bilder der Mitglieder waren dann im Rahmen einer Beamershow zu sehen.

Auch wenn dieses Jahr vieles anders war, als wir es aus der Vergangenheit gewöhnt waren - so hat das Experiment "virtuelle Aussstellung" doch gezeigt das mit Kreativität auch andere Ausstellungsformate möglich sind. Für die Ausstellung 2022 werden wir daher versuchen beide Welten - reale und virtuelle Ausstellung - zu vereinen.

 


Zur Übersicht